Hundesport Teil 2

Bewegungstraining

Du kannst mit deinem Hund ganz einfach ein paar Übungen zum Aufwärmen nachmachen:

  • Pfote geben für Beugung und Streckung des Ellebogens
  • Sitz – Platz für Hüft-, Knie- und Tarsalgelenke
  • Suchspiele für die Halswirbelsäule
  • Schritt gehen zum Muskelaufbau

IMG_2559 IMG_2539 IMG_2537 Hund läuft





Achtung! Dehnungsübungen solltest du dir vorher zeigen lassen, denn dabei ist es wichtig nicht über die Dehnfähigkeit des natürlichen Bewegungsspielraums deines Hundes hinaus zu gehen. Es können sonst leicht Zerrungen und Risse in der Muskulatur entstehen.

Wichtig bei der Frage ob und welchen Hundesport du mit deinem Hund machen kannst, beantwortet dir entweder ein Tierphysiotherapeut oder eine Hundeschule. Auch manche Vereine oder wir als Züchter, beraten dich sehr gezielt. Gerade unsere sehr kleinen Hunde mit einem gesunden, ausgewogenen und harmonischen Körperbau und einer genetischen Robustheit sind mit wenig Aufwand zu gesunder und geistig und körperlicher anregender Bewegung zu motivieren. Lesen Sie hierzu auch „Die Hunderasse Chiwalonka“ die Ausführungen zur Exklusivität

 

IMG_2513 IMG_2508

 

 

Da wären wir auch schon beim nächsten Thema.

Welpen – Fit und beweglich bis ins hohe Alter

Beginne bitte nicht zu früh mit deinem Hund Sport zu betreiben. In der Entwicklungsphase baut sich der Bewegungsapparat erst langsam auf. Denn ein Großteil des Welpenskeletts besteht aus hyalinem Knorpel, welcher nach und nach abgetragen wird und durch einem festen Knochen, außer dem Gelenkknorpel, ersetzt wird. Zu viel und zu schnelles Training kann enorme und irreparable Schäden hervorrufen. So ist das Längenwachstum eines Röhrenknochens zwischen dem vierten und sechsten Monat am größten.

„Hey der Kleine läuft schon eine ganzen Runde ums Feld mit“ Klar ist ja auch ein Rudeltier und der möchte dich nicht verlieren. Du kannst mit deinem Hund natürlich auch mal länger spazieren gehen, aber dann trage ihn zwischendurch oder nimm einen Hundewagen mit.

Wie du richtig mit deinem Welpen anfängst und vor allem wann hängt auch von der Rasse ab. Bei einer kleinen Hunderasse ist meist schon mit 10 Monaten das Längstwachstum mit dem Schließen der Wachstumsfuge abgeschlossen. Jedoch ein großer Hund kann deutlich länger brauchen.

IMG_2277IMG_2276IMG_2275IMG_2274

Achtung! Folgeschäden werden meist erst im Alter von sechs bis sieben Jahren erkennbar und meist auch erst dann wenn der Hund lahmt oder nicht rund läuft. Die häufigsten Gelenke die dabei betroffen sind ist das Schulter-, Ellbogen-, Knie- und Sprunggelenk. Diese Gelenke werden nicht nur beim Hundesport am meisten belastet.

IMG_2298 IMG_2294 IMG_2278

Möchtest du mehr erfahren? Gerne komme ich zu einem Beratungsgespräch zu dir. Dabei wird ein spezieller Trainingsplan für deinen Hund und dich erstellt. Infos zu Preisen findest du unter http://www.hundephysiotherapie-greis.de

Advertisements

Veröffentlicht am 15. November 2014 in Gesundheit und mit , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: